Ayrton Senna: Ein athletisches Phenom als kulturelles Phänomen

ayrton senna

“Senna” by StuSeeger is licensed under CC BY 2.0

en flag
fr-CA flag
zh flag
fi flag
fr flag
de flag
hu flag
it flag
ja flag
pt flag
ru flag

Der Mann hinter dem berühmten Grinsen, Ayrton Senna, war ein komplexer und kultivierter Mensch, der immer noch für seinen bescheidenen und großzügigen Geist in Erinnerung blieb. Und auch als einer der besten Formel-1-Fahrer aller Zeiten, nachdem er drei Weltmeisterschaften (1988, 1990, 1991) mehr gewonnen hat als jeder andere brasilianische Fahrer.

Aber mehr als alles andere war Ayrton während seiner Rennen ein Showman — er wollte gewinnen und wollte, dass die Leute ihn gewinnen. Er brachte Kunstfertigkeit in den Sport und machte es mit seiner einnehmenden Persönlichkeit für die Öffentlichkeit interessanter. Und er war ein ausgezeichneter Botschafter der Formel 1 abseits der Strecke.

Brillanz von Senna

In gewisser Weise ist es relativ einfach, die Brillanz von Ayrton Senna zu erklären. In seiner tragisch kurzen Karriere gewann er dreimal die Formel-1-Fahrer-Meisterschaft. Eine Leistung, von der viele Fahrer nur träumen können. Aber eine solche Größe ist keine Brillanz.

Senna ist als Künstlersportler von Bedeutung, weil er in allen Bereichen seines Lebens ein Symbol für Exzellenz ist. Er war ein Champion nicht nur auf der Rennstrecke, sondern auch in seinem Privatleben. Er ist für seine Demut, Leidenschaft, Loyalität, Entschlossenheit und Liebe zu Gott in Erinnerung geblieben.

Sennas Erfolg in der Formel 1 lag auf einer Kombination aus angeborener Fähigkeit und Antrieb. Er hatte ein unglaubliches Talent, sich selbst neu zu erfinden, als es darauf ankam, dem Spiel voraus zu sein. Schon als Kind fuhr er vor seinem 16. Lebensjahr mit Go-Karts.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ayrton Senna (@oficialayrtonsenna)

Er war ein Meister darin, eine Situation zu lesen, zu wissen, wann er Druck ausüben sollte und wann er sich entspannen sollte. Und als er Druck ausübte, tat Senna es mit verheerender Wirkung.

Er hatte eine einzigartige Kombination aus aggressivem Wagemut und subtiler Finesse. Sennas Präzision und Technik waren so spektakulär; seine Reflexe wirkten fast unmenschlich. Er war ein Mann, der mit einem Hauch von Fuß einen McLaren-Tanz machen konnte. Und Senna hatte die vornatürliche Fähigkeit, eine Rasse zu lesen, um das Gesamtbild aus der Ferne zu sehen.

Rivalitäten bringen das Beste und Schlimmste bei Sportlern hervor.

Senna und Prost waren beide großartige Fahrer, aber sie unterschieden sich sehr voneinander. Prost war eher ein Techniker, während Senna eher ein Künstler war. Prost war technisch und akribisch; Senna instinktiver und reaktiver.

Und plötzlich wurde mir klar, dass ich das Auto nicht mehr bewusst fuhr. Ich habe es durch eine Art Instinkt gefahren, nur ich war in einer anderen Dimension.Ayrton Senna

Es war nicht nur eine Sache, die Reibung zwischen ihnen verursachte. Es war eine Kombination von Dingen, darunter Sennas Bestreben, die beste zu sein, die natürliche Wettbewerbsfähigkeit von Prost und die Tatsache, dass sie bei jedem Rennen in heftigen Konkurrenz waren.

Prost war vier Jahre in Folge der Champion gewesen, bevor Senna zu McLaren kam. Als er ankam, war es so, als wäre er mit einer Mission gekommen, um Prost zu besiegen.

Lotus hinter sich lassen

Für die Saison 1988 hatte Lotus den Ford V6-Turbomotor entwickelt, der ihnen die Macht gab, um Gewinne und Titel zu kämpfen. Der Lotus 99T wurde erwartet, dass er das beste Chassis des Jahres sein wird, und es wurde erwartet, dass Senna mindestens einen Titel liefern würde. Prost hat ihn jedoch besser gemacht, da Renault-Autos sehr schnell auf den Geraden waren.

Und Ayrton versuchte nicht, seinen auslaufenden Vertrag mit Lotus am Ende der Saison zu verlängern. Er hätte einen neuen Deal mit Lotus unterzeichnen können, aber McLaren hatte ihm mehr Geld und bessere Gewinnchancen angeboten. Ganz zu schweigen davon, dass ein bestimmter Honda-Motor auch Teil des Geschäfts war.

Senna-Einfluss auf die Formel Eins und darüber hinaus

So verblüffte Sennas plötzlicher Tod beim Grand Prix von San Marino im Jahr 1994 im Alter von 34 Jahren die Welt des Motorsports. Aber es hat Brasilien am Boden zerstört.

Als seine Karriere begann zu beginnen, blieb Senna bescheiden. Er hat seine Wurzeln nie vergessen und er hat sich vor allem um seine Leute gekümmert. Sein Talent und sein Engagement waren ein Leuchtfeuer, als Brasilien unter großer Armut und Unruhen litt.

Obwohl Ayrton Senna unter etwas privilegierten Umständen aufwuchs, erkannte er die Schwierigkeiten, mit denen viele seiner Landsleute konfrontiert waren. Er war am meisten um Kinder und ihre Zukunft besorgt. Seine Familie übernahm Ayrtons Leidenschaft und gründete nach seinem Tod das Ayrton Senna Institute, das dazu beigetragen hat, mehr als 12 Millionen brasilianische Kinder mit Geldern aus seinem Nachlass zu erziehen.

Heute betrachten viele Fahrer Ayrton Senna immer noch als ihren Lieblingsfahrer, wobei Michael Schumacher Senna immer noch eine Generation später als Vorbild hält. Und als Schumacher erfuhr, dass er Senna in Rennsiegen gebunden hatte, war er von Emotionen überwältigt, eine Seltenheit für den typisch stoischen Deutsch.

Es stimmt zwar, dass er zum Zeitpunkt seines Todes noch im besten Teil seiner Karriere war, besteht kein Zweifel, dass sein Vermächtnis einer der größten Fahrer aller Zeiten ist. Er setzte in der Formel 1 den Maßstab für die Fahrersicherheit und war eine Schlüsselfigur in seiner Entwicklung zu dem Sport, den wir heute kennen.

Leave a Reply
Previous Post
proprioception

A Kinesthetic Sense of Proprioception

Next Post
bonking

Why Bonking Feels like “Hitting the Wall”

Related Posts
Total
35
Share